Das Hundefutter ohne Getreide und mit hohem Fleischanteil

Nicht nur ein hoher Fleischanteil ist für uns selbstverständlich, sondern hochwertige Zutaten ergänzen das getreidefreie Hundefutter. Durch die ausgewählten Zutaten hat das Hundefutter ein niedriges allergenes Potential und kann dabei helfen, Unverträglichkeiten und Allergien zu vermeiden.

100% Rind

Hochwertige und gut verdauliche Proteine sind die Basis für artgerechtes Hundefutter. Breed Selection beinhaltet ausschließlich Rind als tierisches Protein und ist damit das erste Hundefutter mit 100% Rind! Rindfleisch hat eine hohe Qualität und damit einen geringen Aschegehalt. So können Überversorgungen mit Mineralstoffen vermieden werden, was Nieren und Stoffwechsel schont. Rindfleisch hat ein optimales Spektrum an Aminosäuren und liefert so alle wichtigen Bausteinen, für eine kräftige Muskulatur.

Kartoffeln und Süßkartoffeln

Ein Hundefutter ohne Getreide – das ist nicht nur uns, sondern auch immer mehr Hundebesitzern wichtig. Daher verarbeiten wir in allen Breed Selection Hundefutter kein Getreide. Als verdauliche und sehr verträgliche Kohlenhydrate enthalten Breed Selection Hundefutter daher bekömmliche und leicht verdauliche Kartoffeln und Süßkartoffeln. Das getreidefreie Hundefutter schmeckt so besonders gut und ist auch für ernährungssensible Hunde mit Gluten-Unverträglichkeit oder Futtermittelallergien bestens geeignet.

Sonnenblumenöl (Omega-6)

Essentielle Omega-6-Fettsäuren sind für eine gesunde Haut, ein glänzendes Fell und eine funktionierende Blutgerinnung nötig. Sonnenblumenöl enthält einen besonders hohen Anteil der Omega-6-Fettsäure Linolsäure. Linolsäure ist als wichtigste essentielle Fettsäure für eine intakte Hautbarriere unverzichtbar. Linolsäure wird auch therapeutisch bei verschiedenen Hauterkrankungen wie Schuppenbildung, Allergien und Juckreiz eingesetzt. Durch Verbesserung der Hautbarriere und Hautfunktion schütz Linolsäure die Haut vor Austrocknung und eindringenden Allergenen.

Lachsöl (Omega-3, EPA/DHA)

Lachsöl liefert langkettige Omega-3-Fettsäuren inkl. EPA (Eicosapentaensäure) sowie DHA (Docosahexaensäure). Diese sind für entzündungs- hemmende Botenstoffe nötig und werden oft bei der Therapie von Arthrose, Herzerkrankungen oder entzündlichen Erkrankungen der Haut eingesetzt. Omega-3-Fettsäuren sind auch essentiell für eine normale Gehirnfunktion und die Erhaltung des normalen Sehvermögens sowie der Hautpermeabilität. Außerdem beugen die Thrombosen sowie Herz-Kreislauferkrankungen vor.

Perna canaliculus (Grünlippige Neuseelandmuschel)

Die neuseeländische oder grünlippige Neuseelandmuschel (Perna canaliculus) enthält natürliche Omega-3-Fettsäuren wie EPA und DHA sowie die knorpelschützenden Nährstoffe Chondroitin und Glucosamin. Auch enthält die Muscheln zusätzliche Antioxidantien. All diese Stoffe sind entzündungshemmend wirksam. In verschiedenen Studien wurde außerdem der positive Nutzen der Grünlippigen Neuseelandmuschel als Futterzusatz bei Gelenkbeschwerden untersucht. Die Grünlippige Neuseelandmuschel kann unterstützend bei degenerativen Gelenkbeschwerden eingesetzt werden und auch vorbeugend zu langfristig belastbaren Gelenken beitragen.

Heidelbeeren

Die in Heidelbeeren natürlich enthaltenen Antioxidantien (Polyphenole) reduzieren oxidative Zellschäden und schützen den Körper dadurch vor freien Radikalen. Der so reduzierte oxidative Stress spielt eine wichtige Rolle bei verschiedenen Erkrankungen, darunter Arthrose, Diabetes oder Hauterkrankungen. Da auch ein negativer Effekt synthetischer Antioxidantien diskutiert wird, enthält das Hundefutter von Wildsterne ausschließlich leckere Heidelbeeren als natürliche Quelle für Antioxidantien.

Lösliche Fasern (Inulin)

Präbiotika dienen im Darm den erwünschten Darmbakterien als Nahrungsquelle, wodurch die Vermehrung der guten Darmbakterien gefördert wird. Außerdem entstehen bei der Fermentierung der löslichen Ballaststoffe durch die Darmflora kurzkettigen Fettsäuren, die den pH-Wert des Dickdarms reduzieren und der Darmschleimhaut zugute kommen.

Das aus Chicoree gewonnene Inulin ist ein natürlicher präbiotischer Stoff und fördert so eine gesunde Darmflora und damit eine gute Darmfunktion und optimale Verdauung. Studien haben außerdem gezeigt, dass fermentierbare Faserstoffe wie Inulin helfen, üblen Kotgeruch zu reduzieren und zum Erhalt des Idealgewichtes beitragen können.

Unlösliche Fasern (Lignozellulose)

Keinesfalls sollte Lignozellulose als unnötiger Füllstoff in Hundefutter angesehen werden, denn die langsam fermentierbaren Fasern dienen als wichtiger Ballaststoff. Diese unlösliche Fasern fördern die Darmmotorik

und erhöhen das Volumen des Darminhalts, weshalb sie unverzichtbar für eine gesunde Darmfunktion und eine normale Darmmotorik sind.

Mit Hilfe von Lignozellulose werden Verstopfungen und Durchfällen vermieden und besonders Hunde mit Störungen im Dickdarm profitieren von einer leicht erhöhten Menge unlöslicher Fasern. Auch können langsam fermentierbare Fasern wie Lignozellulose die Gewichtsabnahme erleichtern und zum Erhalt des Idealgewichtes beitragen.